Forschung: Schwerpunkte und Projekte

Die Forschung des Arbeitsbereichs Niederländische Sprachwissenschaft richtet sich auf die Struktur und die Geschichte des Niederländischen in vergleichender Perspektive (vor allem zum Deutschen und zu anderen germanischen Sprachen). Daneben beschäftigen wir uns mit sozialen und gesellschaftlichen Aspekten des Niederländischen in den Niederlanden, in Belgien, in Surinam und in der Karibik. Diese Themen bilden auch den Schwerpunkt unserer Lehre.


Insbesondere arbeiten wir momentan an folgenden größeren Projekten:


Abgeschlossene Projekte:

  • Wörter & Phrasen
    DFG-Projekt zu A+N-Komposita (Typ Sauermilch) und idiomatischen A+N-Phrasen (wie saurer Regen) im Niederländischen und Deutschen

  • Geschichte der Niederlandistik
    Ein wissenschaftsgeschichtliches Forschungsprojekt zur Geschichte der extramuralen Niederlandistik, also der Niederlandistik außerhalb Belgiens und der Niederlande, das von der Sprach- und Literaturwissenschaft gemeinsam durchgeführt wurde. Dieses Projekt ist von der Nederlandse Taalunie gefördert worden. Ein Anschlussprojekt zur Geschichte der deutschen Niederlandistik wurde von der DFG gefördert.

  • Forms of multilingualism in European history
    Teilprojekt des von der EU geförderten 'integrierten Projekts' DYLAN (Language Dynamics and Management of Diversity)

  • Modifying words. Dutch adverbial morphology in contrast.
    Ein Promotionsprojekt zur historisch-vergleichenden Erforschung der Wortbildung von Adverbien im Niederländischen (im Vergleich zum Deutschen und zum Englischen)